Auf zu neuen Abenteuern

Das Internationale OL-Jahr ist mit dem Weltcup-Finale in Tschechien zu Ende gegangen! Die Tage in Prag waren sehr erfolgreich für mich. Sieg beim Knockout Sprint, Sieg in der Sprint-Staffel und ein dritter Rang im abschliessenden Sprint. 3 Rennen 3 Podestplätze!

Nun ist bei mir in diesen Tagen auch der Entschluss gereift, dass diese Saison meine letzte OL-Saison auf internationalem Niveau war! Nach 10 Jahren OL auf höchstem Level ist genug. Hiermit möchte ich euch mitteilen, dass ich per Ende Saison 2018 den Rücktritt vom Leistungssport im Orientierungslauf geben werde. Ich werde mich nicht mehr für das Schweizer Nationalkader 2019 bewerben.

Mit dem Gewinn von drei EM- und drei WM-Medaillen konnte ich nach der Geburt von Linn ein wunderbares Comeback-Jahr feiern. Der Aufbau hin zu den Wettkämpfen hat super gestimmt und ich konnte mein Potential abrufen. Aktuell habe ich auch eine super Form, und verspüre auch viel Freude beim Laufen mit Karte und Kompass. Und auch das intensive Training, welches  für die Resultate an der Spitze macht mir viel Spass.

 

Ich habe aber in diesem Jahr gemerkt, wie wichtig mir meine Familie ist. Die vielen Trainings- und Wettkampfwochen (dieses Jahr waren es 14) weg von der Familie, meist im Ausland, machen es nicht einfach. 

 

Für den OL-Sport sind die die Trainingsaufenthalte im spezifischen Gelände der Ziel-Wettkämpfe aber unabdingbar. 

 

Rückblickend habe ich im OL an Europa- und Weltmeisterschaften 21 Medaillen gewonnen, davon waren 6 EM-Titel und 5 WM-Titel.

 

Dies war nur möglich durch die Unterstützung vieler Personen im persönlichen Umfeld, auf Clubebene, in den verschiedenen Nachwuchskadern und im Nationalteam.

 

Darum möchte ich mich ganz herzlich bei allen Personen und Institutionen bedanken, welche mich während der ganzen Spitzensportkarriere und auf dem Weg dazu unterstützt haben.

  • Sponsoren: Red Bull, Guggisberg AG, Schär und Trojahn AG, Valiant
  • Ausrüster: Salomon, Suunto, orienteering.chGönner und alle Fanclub-Mitglieder
  • Swiss-Olympic, Sporthilfe
  • Swiss-Orienteering Team, allen voran Vroni König-Salmi, Maja Kunz, Pädi Thoma, Francois Gonon, Christine Lüscher, Matthias Niggli 
  • Clubs: OLG Thun, Göteborg Majorna OK, ST Bern
  • Berner OL-Verband mit dem regionalen Nachwuchskader
  • Zusätzlicher Trainerstab: Thomas Hürzeler, Andrea Binggeli, Fritz Aebi
  • Trainings- und Team Kolleginnen
  • Familie, Eltern und Geschwister, Gabriel und Linn

Der Rücktritt ist ein Rücktritt vom internationalen OL-Parkett, aber kein Rücktritt vom Sport. Ich habe immer noch sehr viel Lust am Training, nur möchte ich dies ganzjährig ortsunabhängig ausführen können.

Ideen für die kommenden Jahre habe ich viele: Im nächsten Jahr stehen z.B. die Berglauf-Europameisterschaften in Zermatt an, der Jungfrau-Marathon reizt mich schon lange, technische Trailrunning-Rennen, Skyraces, Bahnrennen, eigene Laufprojekte, etc. 

Zudem möchte ich mehr Zeit in das Projekt der eigenen Firma (www.indurance.ch) investieren und meine Verbundenheit und Freude am Sport an möglichst viele Personen weiter zu geben.

 

Nun verreisen wir aber zuerst zusammen in die Ferien und werden Zeit gemeinsam geniessen und zusammen in der Natur unterwegs sein. Ich freue mich sehr!

 

Liebe Grüsse 

 

Judith Wyder

WM 2011 - Frankreich: Im dritten Jahr Elite meine erste WM überhaupt. Und es hat gleich für eine Bronze Medaille gereicht auf einer sehr anspruchsvollen Mitteldistanz auf der Karte La Féclaz.
WM 2011 - Frankreich: Im dritten Jahr Elite meine erste WM überhaupt. Und es hat gleich für eine Bronze Medaille gereicht auf einer sehr anspruchsvollen Mitteldistanz auf der Karte La Féclaz.
2012 OL WM Schweiz - erster Weltmeistertitel in der Staffel mit Ines Brodmann und Simone Niggli in Lausanne.
2012 OL WM Schweiz - erster Weltmeistertitel in der Staffel mit Ines Brodmann und Simone Niggli in Lausanne.
2014 - EM in Portugal. Eine unglaubliche Woche. Nachdem ich in der Middlequali gescheitert war, habe ich den Sprint, die Langdistanz und zusammen mit Julia Jakob und Sabine Hauswirth die Staffel gewonnen.
2014 - EM in Portugal. Eine unglaubliche Woche. Nachdem ich in der Middlequali gescheitert war, habe ich den Sprint, die Langdistanz und zusammen mit Julia Jakob und Sabine Hauswirth die Staffel gewonnen.
2014 - WM in Italien mit Sprint in Venedig. Es war wunderschön diesen Sprint gewinnen zu dürfen.
2014 - WM in Italien mit Sprint in Venedig. Es war wunderschön diesen Sprint gewinnen zu dürfen.
2014 - WM Italien - Emotionen beim Sieg an der ersten Sprintstaffel in der Geschichte der OL-WM
2014 - WM Italien - Emotionen beim Sieg an der ersten Sprintstaffel in der Geschichte der OL-WM
... in Trento zusammen mit Martin Hubmann, Rahel Rüdlinger (Friederich) und Matthias Kyburz
... in Trento zusammen mit Martin Hubmann, Rahel Rüdlinger (Friederich) und Matthias Kyburz
2014 - WM Italien Staffelsieg mit Sara Hertner (Lüscher)  und Sabine Hauswirth
2014 - WM Italien Staffelsieg mit Sara Hertner (Lüscher) und Sabine Hauswirth
Das Jahr 2014 war das erfolgreichste Jahr mit 3 EM-Gold und 3 WM-Gold-Medaillien
Das Jahr 2014 war das erfolgreichste Jahr mit 3 EM-Gold und 3 WM-Gold-Medaillien
2014 - Gesamtweltcup Podest. Mit diesen 2 Damen Tove Alexandersson und Maja Alm standen wir oft zu dritt auf dem Podium, immer wieder in einer anderen Reihenfolge.
2014 - Gesamtweltcup Podest. Mit diesen 2 Damen Tove Alexandersson und Maja Alm standen wir oft zu dritt auf dem Podium, immer wieder in einer anderen Reihenfolge.
2016 - WM Schweden. Für die Vorbereitung der WM in Schweden sind wir 8 Monate nach Göteborg gezogen. Dort konnte ich mich mit meinem OL Club Göteborg Majorna OK optimal auf die Titelkämpfe vorbereiten.
2016 - WM Schweden. Für die Vorbereitung der WM in Schweden sind wir 8 Monate nach Göteborg gezogen. Dort konnte ich mich mit meinem OL Club Göteborg Majorna OK optimal auf die Titelkämpfe vorbereiten.
2016 - WM Schweden. Ich liebte es immer in den Staffeln zu laufen und für das Team alles zu geben. Hier Sprintstaffelübergabe Schlussstrecke.
2016 - WM Schweden. Ich liebte es immer in den Staffeln zu laufen und für das Team alles zu geben. Hier Sprintstaffelübergabe Schlussstrecke.
Hier ein Bild beim Sprint Silberlauf
Hier ein Bild beim Sprint Silberlauf
Während der letzten Jahre, war das Weltcup-Finale oft in der Schweiz. Und meistens auch sehr erfolgreich! Zuletzt 2016 in Aarau mit 3 Starts und 3 Siegen.
Während der letzten Jahre, war das Weltcup-Finale oft in der Schweiz. Und meistens auch sehr erfolgreich! Zuletzt 2016 in Aarau mit 3 Starts und 3 Siegen.
Das Jahr 2017 war mein Schwangerschaftspausejahr. Im Dezember 2017 kam unsere kleine Linn zur Welt.
Das Jahr 2017 war mein Schwangerschaftspausejahr. Im Dezember 2017 kam unsere kleine Linn zur Welt.
2018 - EM Schweiz - Ein wunderbares Comeback Jahr ist hat im Mai bei der Heim EM seinen Lauf genommen! 3 Starts, 2 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille. Danke Schweizer Fans für euren Support!
2018 - EM Schweiz - Ein wunderbares Comeback Jahr ist hat im Mai bei der Heim EM seinen Lauf genommen! 3 Starts, 2 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille. Danke Schweizer Fans für euren Support!
2018 - WM Lettland. Nach dem Gold mit der Damenstaffel an der EM doppelten wir an der WM in Lettland nach. Danke Elena Roos und Julia Jakob!
2018 - WM Lettland. Nach dem Gold mit der Damenstaffel an der EM doppelten wir an der WM in Lettland nach. Danke Elena Roos und Julia Jakob!